Seit einigen Wochen ist das Modulsystem des Balancierparcours schon im Einsatz und kommt bei den Kindern in der evangelischen Kindertagesstätte in Dolberg gut an. Der Förderverein Diakonie hat es finanziert und am Freitagmorgen offiziell übergeben. „Das Modulsystem ist eine hervorragende Ergänzung zu unserer Sprossenwand“, 

 

 

Imodulardolberg

Im neuen Balancierparcour der Kita Dolberg können die Kleinen Racker ihre motorischen Fähigkeiten durch eine Spende des Förderverein Diakonie Ahlen jetzt täglich trainieren. Quelle: Ahlener Zeitung

 war die stellvertretende Kitaleiterin Regina Schmidtgal begeistert, schließlich können einige Elemente auch an der Sprossenwand eingehängt werden. Zum Balancierparcours gehören eine Rollenrutsche, ein Netzparcours und ein Stelzenlauf, um die Grobmotorik der Kinder zu fördern. Eine Sortierbrücke für Bälle entwickelt dagegen die Feinmotorik. Zwei Sportboxen dienen als Verbindungselemente in dem Modulsystem, das weiter ausgebaut werden kann. Dass der individuell zusammengestellte Balancierkurs auch für U3-Kinder eingesetzt werden kann, beeindruckte Pfarrer i. R. Heinz Aden und Hans-Jürgen Metzger vom Förderverein Diakonie, der die Kosten über cirka 2.000 Euro für diese nachhaltige Anschaffung komplett übernommen hat.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Die Verwendung solcher können Sie jederzeit durch Ihre Browser Einstellungen beschränken.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.