MKH
 Das Mutter-Kind-Haus freut sich über eine Spende des Förderverein Diakonie Ahlen. Bild und Text: Knöpker.

Eine großzügige Spende hat das Mutter-Kind Apartmenthaus in Trägerschaft des Sozialdienstes Katholischer Frauen erhalten. SKF- Geschäftsführerin Susanne Pues und Diplom-Pädagogin Monika Brzeska freuten sich über den Betrag in Höhe von 1000 Euro vom Förderverein Diakonie der Evangelischen Kirchengemeinde. „ Bei einem Besuch Ende letzten Jahres waren wir beeindruckt von der guten Arbeit, die hier geleistet wird“, machte Vorsitzender Pfarrer i.R.  Heinz Aden deutlich. „ Wir haben uns überzeugen lassen, dass Spenden notwendig sind“, ergänzte Stellvertreterin Brigitte Malek. Bei einem Rundgang durch einige Räume gaben Susanne Pues und Monika Brzeska einen Einblick in das Konzept des Apartmenthauses, in dem zur Zeit sieben Mütter mit acht Kindern betreut und begleitet werden. Der Personalschlüssel ist mit acht Mitarbeiterinnen für den Tag- und fünf für den Nachtdienst auf die hohen Anforderungen ausgerichtet. „ Der Schwerpunkt liegt auf Müttern mit psychischen Erkrankungen“, erklärte die Leiterin. Dementsprechend soll die Spende auch in eine zweitägige Fortbildung unter dem Aspekt der bestmöglichen Betreuung gelegt werden. Thema ist der Umgang mit psychischen Problemen im pädagogischen Alltag. Unser Bild zeigt v.l. Marion Schröder, Brigitte Malek und Heinz Aden , alle vom Förderverein Diakonie mit Monika Brzeska, Leiterin Mutter-Kind- Apartmenthaus und SKF –Geschäftsführerin Susanne Pues.

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Die Verwendung solcher können Sie jederzeit durch Ihre Browser Einstellungen beschränken.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.